Artikel
0 Kommentare

Total verrückt, witzig, chaotisch und vegetarisch

 Tuutikki Tolonen Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Tuutikki Tolonen, Monsternanny – Eine ungeheuerliche Überraschung

Total verrückt und sehr witzig: Eine Feriengeschichte aus Finnland.

Die Mutter hat zwei Wochen Wellness in Lappland gewonnen, der Vater bleibt im Schneesturm stecken, für die drei zurückgebliebenen Kinder zu Hause war eine Haushaltshilfe angekündigt. Eine Hilfe? Ein Zottelwesen, das nach Modder riecht, steht vor der Tür. Erst in der Bibliothek erfahren die Kinder aus einem Monster-Lexikon, dass es sich wohl um einen Waldtroll handelt. Das Leben mit ihm, dem sensiblen und vegetarischen Monster, ist ungeheuerlich, aufregend und chaotisch, die Sommerferien werden zu einem einzigartigen Abenteuer, von Tuutikki Tolonen einfühlsam und mit warmem Humor erzählt.

Tuutikki Tolonen, Monsternanny. Eine ungeheuerliche Überraschung
300 Seiten, gebunden 14,00 € Hanser
Ab 9 Jahren
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Großartig und verrückt

 Sally Nicholls Eine Insel für uns allein

Sally Nicholls, Eine Insel für uns allein

„Keine Frage. Ich wäre lieber großartig und verrückt als langweilig und normal.“

Dieser Wunsch ist bereits in Erfüllung gegangen, denn Holly Theresa Kennet (13) berichtet in ihrem  ersten  Buch,  was sie und ihre beiden Brüder in diesem Jahr, seit dem Tod der Mutter  alles erlebt haben. Jonathan (18 Jahre) hat das Sorgerecht für sie und den kleinen Bruder.  Er ist mit Studium, Jobs und Haushalt voll ausgelastet, jeder hat seine Aufgaben, alle halten zusammen. Egal was passiert!  Und es passiert viel und es gibt viel zu berichten. Tante Irene ist die Rettung. Sie schickt die Kinder auf die Suche nach einem verborgenen Schatz – der ihr  kompliziertes Leben gewaltig erleichtern könnte.

Großartig, aufregend, spannend und kein bisschen sentimental. So erzählt Sally Nicholls

Ihr erster Roman: „Wie man unsterblich wird,“ ist eine der wichtigsten Stimmen im Kanon der Jugendliteratur“. (Tilman Spreckelsen, FAZ)

Sally Nicholls, Eine Insel für uns allein
215 Seiten, gebunden 12,95 € dtv
Ab 9 Jahren
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

…ich bin hier bloß das Kind

 Jutta Richter Hildegard Müller Ich bin hier bloß das Kind

Jutta Richter; Hildegard Müller, Ich bin hier bloß das Kind

„Egal, die Großen machen ja sowieso, was sie wollen, und ich … bin hier bloß das Kind.“ – Das versucht Hanna, 8 Jahre, immer wieder zu beweisen.

Sie ist gerade umgezogen mit der Mutter und dem Zweitpapa und hat jetzt zwei Zimmer für sich alleine. Am meisten wünscht sie sich eine Katze und eine richtige Freundin.

In den Herbstferien, die sie bei ihrer Oma verbringt, hat Murkel, der Kater, kleine Katzenbabys auf die Welt gebracht. Cool daran ist, Hanna hat bald Geburtstag, und pünktlich steht Oma mit einem riesigen Karton vor der Tür …

Viele süße, kuschelige, spannende Abenteuer warten auf Hanna. Ein Kätzchen und eine richtige Freundin bleiben nicht die einzigen Überraschungen. Einfühlsam, witzig, komisch und ehrlich geht es zu in diesem wundervollen Buch mit vielen unvorhersehbaren Pointen und treffenden Bildern.

Ich habe das Buch den Nachbarkindern und meinem Mann zur Prüfung gegeben: Alle waren begeistert.

Jutta Richter, Ich bin hier bloß das Kind
124 Seiten, gebunden 10,00 € Hanser
Ab 8 Jahren
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Liebe auf Umwegen

 Jenny Han To all the boys I've loved before

Jenny Han,
To all the boys I’ve loved before

Diese wunderbare Geschichte von Lara Jeans und ihrer Familie (zwei Schwestern + Vater) steckt voller Überraschungen. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Kompliziert wird das Leben, als Lara Jeans, um ihren alten Freund Josh eifersüchtig zu machen, mit dem smarten Peter einen Deal eingeht, der wiederum seine ehemalige Freundin (gerade getrennt) eifersüchtig machen will. Die Liebe wird vorgetäuscht und geht ihre eigenen, oft komisch verworrenen Wege. Ein ernster Spaß, der im Frühjahr 2017 eine Fortsetzung haben wird.

Jenny Han, To all the boys I’ve loved before
350 Seiten, gebunden, 16,00 € Hanser
Junge Erwachsene
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Ein Hauch Meloneneis

 Lucinde Hutzenlaub Meloneneis-Sommer

Lucinde Hutzenlaub, Meloneneis-Sommer

Suki ist sicher, langweilige Wochen auf Sardinien erwarten sie – doch es wird ein aufregender, traumhafter, italienischer Sommer und die schönsten Ferien ihres Lebens:  Und die vergehen viel zu schnell.

„Ich schwöre mir selbst, den Geschmack nicht zu vergessen: nach Sommer, nach Salz, nach Paolo und nach einem Hauch Meloneneis.“

Lucinde Hutzenlaub, Meloneneis-Sommer
222 Seiten, kartoniert, 7,99 € cbj
Ab 11 Jahren
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Lesen ist gesund

 David Walliams Gangsta-Oma

David Walliams, Gangsta-Oma

Vor ein paar Tagen hat mir eine Engländerin von der Gangsta-Oma erzählt, die in England schon viele große und kleine Leser begeistert hat. Ich habe das Buch sofort mitgenommen, zu Hause aufgeschlagen und mich darin festgelesen. Die vielen komischen und irren Situationen haben mich begeistert und neugierig gemacht auf mehr.

Zur Sache: Ben, 11 Jahre, besucht jeden Freitag seine Oma. Dort gibt es Kohlsuppe, Kohltorte und Scrabble. Kurz, Ben hasst die Freitage, er hasst Scrabble und Kohl in jeder Form. Erst als er herausfindet, dass seine Oma kostbare Juwelen gestohlen hat – in einer wunderschönen alten Keksdose entdeckt er Ringe, Diamanten und Schmuck – werden die Freitage mit Oma aufregend und total schön. Sie lässt sich sogar von ihrem Enkel überreden, den Coup zu wagen, der in England noch nie erfolgreich war: Die Kronjuwelen sind ihr Ziel. Für beide eine große Herausforderung. Das Vorgehen wird sorgfältig geplant, Pannen dürfen nicht passieren, denn der Jahrhundert-Diebstahl muss einfach perfekt über die Bühne gehen.

Am Tatabend rasen Oma und Ben auf dem Elektromobil, in Taucheranzüge und Taucherbrillen gekleidet, über die Autobahn und werden prompt von den Bullen gestoppt, das Fahrzeug ist mit 5 kmh Höchstgeschwindigkeit nicht für die Autobahn geeignet … Was nun???

Witzig und sehr liebevoll wird hier erzählt, wie Wünsche schief gehen oder auch wahr werden können, was Fantasie möglich macht und welche Wunder der englische Humor vollbringen kann. Die Krönung des Ganzen: der Auftritt der Queen persönlich. Und das müsst ihr selber lesen, denn noch mehr verraten darf ich nicht. Lasst euch überraschen. „Lest weiter, denn lesen ist gesund!“ verschreibt der englische Autor.

David Walliams, Gangsta-Oma
250 Seiten, gebunden 14.99 €
Ab 9 Jahren
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Lieber Weihnachtsmann

 René Goscinny; Jean-Jacques Sempé Weihnachten mit dem kleinen Nick

René Goscinny; Jean-Jacques Sempé Weihnachten mit dem kleinen Nick

Man darf viel vergessen, aber auf keinen Fall den Wunschzettel für den Weihnachtsmann.

Weil er es Papa und Mama versprochen hat. schreibt der kleine Nick säuberlich seine verflixt verdrehten Wünsche auf, mit ausführlichen Begründungen versehen. Denn sein Papa hat gesagt: „Ich muss nett und großzügig sein und ich soll mir nicht nur Sachen für mich wünschen, sondern auch Geschenke für alle, die ich gern habe …“

Die Geschenke für andere so zu definieren, dass sie doch für ihn, den kleinen Nick besser passen, wird hier genial gelöst. Viele andere ganz alltägliche und witzige skurrile Begebenheiten rund um Weihnachten erinnern uns immer wieder an das Warten auf Weihnachten, das brav-sein müssen, die Vorfreude,  den ersten Schnee und die unerträgliche Spannung vor dem Fest. Die Väter werden dieses Buch lieben!

Goscinny & Sempe, Weihnachten mit dem kleinen Nick
Zehn prima Geschichten vom Kleinen Nick und seinen Freunden
106 Seiten, gebunden
Diogenes 18,00 €
Ab 8 Jahren
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Der letzte Wunschpunkt

 Paul Maar Ein Sams zu viel, 2 Audio-CDs

Paul Maar Ein Sams zu viel, 2 Audio-CDs

Neugierig auf dieses Hörbuch wurde ich durch den SWR2, den ich gern im Auto höre. Voilà, Paul Maar hat nochmal in die Sams-Kiste gegriffen und eine neue Geschichte hervorgezaubert. Herr Taschenbier vergibt im Ärger leichtsinnig den allerletzten Wunschpunkt mit dem Ergebnis, dass sich jetzt auch seine Wirtin um ein Sams kümmern darf. Lieb und nicht so vorlaut, entspricht es ganz ihren Vorstellungen von einem wohlerzogenen Kind (Sams). Aber Sams 1 ist eifersüchtig und will aus Sams 2 einen frechen Lümmel machen. Klar gibt das Ärger!

Es ist ein Vergnügen, dieser turbulenten, teils gereimten Geschichte zuzuhören, vor allem wenn ein Profi wie Arnold Monty alle Personen nebeneinander, hintereinander, miteinander lebendig werden lässt, indem er ihnen seine besondere Stimme gibt.

Verrückt hört sich das an, grandios, und es macht süchtig (im guten Sinne).

Paul Maar, Ein Sams zu viel
2 Audio-CDs , ungekürzte Lesung
Gelesen von Arnold Monty
Oetinger Media, €12,99
Ab 7 Jahren

Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Die besten Ferien der Welt

Anna Woltz Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Für Samuel wird diese eine Woche auf der holländischen Insel Texel unvergesslich bleiben. So ein Pech – gleich am ersten Tag bricht sein Bruder sich das Bein und Samuel der Glückspilz, trifft auf die wunderbare verrückte Tess. Ihrem herben Charme kann er sich nicht entziehen, ihr Einfallsreichtum beeindruckt ihn (und uns Leser) kolossal.

Tess, die ihren Vater nie kennen lernen durfte, hat ihn im Internet aufgestöbert und unter dem Vorwand auf die Insel gelockt, er habe eine Woche Aufenthalt in einem Ferienhaus gewonnen (das ihrer Mutter gehört). Tess hat die Tage mit dem vermutlichen Vater und dessen Freundin Elsie voll durch organisiert. Sie verbringen viel Zeit miteinander, denn Tess will unbedingt herausfinden, ob sie diesen Vater überhaupt will und er eine Tochter akzeptieren kann, von der er bisher nichts wusste.

Samuel, der Ich-Erzähler, hilft, wo er kann, und spielt mit, auch wenn er die launenhafte Tess und das Leben an sich nicht immer versteht (wer kann das schon). Am Schluss ist er der Held, der alle Missverständnisse aufklärt, allerdings erst in allerletzter Sekunde. Ein knappes Happy End also!

Gekonnt hat die Autorin zwei Kinder portraitiert, die ganz eigenständig versuchen, für ihre Probleme Lösungen zu finden, durchsetzt mit einer ernsten, aber auch sehr komischen Kinder-Logik.

Anna Woltz, Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess
176 Seiten, gebunden, Carlsen 10.99 €
Ab 9 Jahren
Bei Osiander bestellen

Artikel
0 Kommentare

Eine Killerkatze erzählt

Anne Fine Tagebuch einer Killerkatze

Kuschel  lebt bei einer netten, tierlieben englischen Familie.  Die  Katzenklappe zum Garten erleichtert ihr das Leben erheblich, besonders nachts geht sie gern auf Streife. Sie schleust immer mal wieder eine tote Maus oder einen toten Vogel als Geschenk ins Haus. So sind Katzen eben veranlagt, und nicht jeder freut sich darüber.

Als die Sache mit dem toten Hasen passiert, den Kuschel mit allergrößer Mühe durch die Klappe  ins Haus ziehen konnte, hat selbst die kleine Ellie kein Verständnis mehr für ihren Kuschel, dem sie  bisher alles verzeihen konnte. Noch schlimmer: Es ist Hoppel, der Hase der Nachbarfamilie. Da dreht Ellie völlig durch. Die Familie versucht zu retten, was zu retten ist, reinigt den ramponierten Hasen sorgfältig und bringt ihn in einer Nacht- und Nebelaktion zurück in seinen Stall. Wie werden die Nachbarn reagieren? Ich verrate nur so viel: Am Ende ist Kuschel der große Held…

Anne Fine und Axel Schefflerchel
Tagebuch einer Killerkatze
62 Seiten, gebunden 9,95  €
Für Katzenliebhaber ab 7 Jahren
Bei Osiander bestellen